Kategorie-Archiv: Vorträge

Suchtprävention und Gewaltprävention an den Schulen

„Sheriff for KIDS“ stellt sich vor:

Claudia Berger Sheriff for KIDS Suchtprävention und Gewaltprävention
Claudia Berger
Gründerin und Geschäftsführerin Sheriff for KIDS
Mediatorin auf der Basis der GFK ( Gewaltfreien-Kommunikation)
Referentin
Suchtpräventions-Coach
GFK-Coach  ( nach  M.B.Rosenberg )
Konflikt-Coach

SFK setzt seinen Fokus auf die Arbeit bei der Suchtprävention und Gewaltprävention mit Kindern und Jugendlichen. Eine bewusste Entscheidung, denn die jüngsten Mitglieder unserer Gemeinschaft haben ein großes Potenzial für Veränderung. Meine Arbeit hat zum Ziel, KIDS eine präventive und zeitgemäße Aufklärung rund um das Thema Drogen, Alkohol, Gewalt und Persönlichkeitsentwicklung anzubieten.

Der direkte unmittelbare Kontakt ist mein Weg!
Ein wichtiger Teil der authentischen Arbeit bei der Suchtprävention und Gewaltprävention ist  für mich, in den direkten Kontakt zu kommen. Die „Sprache der KIDS“ zu sprechen, um sie dort abzuholen, wo sie sind.
Auf Grund meines Hintergrundes gelingt es mir sehr schnell, das Vertrauen, die Aufmerksamkeit und ihre Offenheit zu gewinnen. Um viele KIDS auf einmal zu erreichen, kam mir die Idee, Suchtprävention-Vorträge an den Schulen anzubieten.
Die Aufklärung in den Vorträgen ist ein intensives Coaching.
Ich berichte aus meiner Vergangenheit, über meine tiefsten Gefühle und warum ich Drogen und Alkohol zu mir nahm, was sie mit meinem Körper gemacht haben und was die Folgen und Nebenwirkungen (teils heute noch) sind. Diese Geschichten, die tief aus meinem Inneren kommen und leider real sind, sind es, die während eines Vortrages die KIDS erreichen und aufwecken. In den (SUCHTPRÄVENTION & GEWALTPRÄVENTION) Vorträgen bin ich alleine mit den Schülern.
Auf diese Weise entsteht ein Vertrauensverhältnis, in denen sich die KIDS zeigen, erzählen und auch Fragen stellen.

Aufgeschlossene, vorbildliche und moderne Schulleiter haben das Potenzial und die Kraft von „ Sheriff for KIDS“ bereits erkannt.
Seit Anfang 2014 habe ich mit meinen Suchtprävention-Vorträgen und der Gewaltprävention mehr als 15.000 KIDS im Bereich Darmstadt und Umgebung erreicht und ich freue mich, dass viele Schulen mein Angebot wahrnehmen.
Durch die Möglichkeit mit mir nachträglich über die Sozialen Medien Kontakt aufzunehmen, erreicht mich das Feedback der Schülerinnen und Schüler direkt.
Es schafft Raum für eine nachhaltige Bearbeitung und Auseinandersetzung. Hierbei bleibe ich stets im Kontakt mit einzelnen Schulen und kann konstruktiv vermitteln und vertrauensvoll mit den Anliegen und Themen der KIDS umgehen.

Die Zukunft ist mehr!
Meine Erfahrung ist wertvoll – mit Ihrer Unterstützung wird sie zu einem wichtigen Werkzeug, um vielen Jugendlichen eine wertvolle Suchtprävention und Gewaltprävention anzubieten.

Gerne können Sie mich zu einem persönlichen Gespräch einladen.

Mit freundlichen Grüßen,
Claudia Berger aka Sheriff for KIDS  (Gründerin und Geschäftsführerin)

Präventive Zusammenarbeit:
AWO Kindertagesstätte Siebenstein Darmstadt / Mornewegschule Darmstadt / Freie Waldorfschule Darmstadt / Stadtteilschule-Arheilgen / Carl-Ulrich-Schule Weiterstadt / Albrecht-Dürer-Schule Weiterstadt / Medienschiff Beratungsbüro Weiterstadt / Georg-Christoph-Lichtenbergschule Ober-Ramstadt / Dr. Kurt-Schumacher-Schule Reinheim / Max-Plank-Gymnasium Groß Umstadt / Joachim-Schumann-Schule Babenhausen / Melibokusschule Alsbach-Hähnlein / Eppsteinschule Hanau / Grundschule Wallerstädten / Opfer u. Täter e.v. Mainz

Hier etwas zum stöbern:

Interview mit einem Schützling ( Einzelcoaching – Suchtprävention) im Darmstädter Echo: “ Der Weg aus der Hölle, Nadja erzählt ihre Drogengeschichte!“

Interview mit einem Schützling von Claudia Berger Sheriff for KIDS ( Einzelcoaching-Suchtprävention)
Interview ( Darmstädter Echo 03.03.2018) mit einem Schützling von Claudia Berger Sheriff for KIDS (Einzelcoaching-Suchtprävention)

 

Gewaltfreie-Kommunikation und Capoeira Workshop!
(Klassen-Coaching) „Wir sind ein Team!“

Gewaltprävention Gewaltfreie-Kommunikation Prävention Coaching Claudia Berger Sheriff for KIDS
Eppsteinschule Hanau (07.02.2018)!
Gewaltfreie-Kommunikation und Capoeira- Klassen-Coaching.
Claudia Berger Sheriff for KIDS und Sascha Chatman  Pädagoge und Capoeira-Trainer.
Gewaltprävention Suchtpräevntion Gewaltfreie kommunikation Claudia Berger Sheriff for KIDS Klassen Coaching Workshop an der Schule
Gewaltfreie-Kommunikation und Capoeira Klassen-Coaching. Eppsteinschule Hanau ( 07.02.2018)! 
Claudia Berger Sheriff for KIDS und Sascha Chatman Pädagoge und Capoeira Trainer.

 

Klassen-Coaching, Gruppen-Coaching in der Schule!
Gewaltfreie-Kommunikation und Empathie-Coaching:

Gewaltprävention Gewaltfreie Kommunikation Empathie Coaching Sheriff for KIDS Claudia Berger
Gewaltfreie-Kommunikation (nach der Methode von M.B.Rosenberg) und Empathie- Coaching in Gruppen.
Klassen-Coaching in der Stadtteilschule Arheilgen 2018!
Claudia Berger Sheriff for KIDS und Sascha Chatman Pädagoge und Capoeira- Trainer.

 

Nicht zu vergessen, Hip-Hop und Gewaltfreie-Kommunikation AG an den Schulen.

Claudia Berger Sheriff for KIDS gewaltprävention Suchtprävention Coaching in der Schule
Gewaltfreie-Kommunikation und Hip-Hop. Stadtteilschule-Arheilgen. 2018! 
Claudia Berger Sheriff for KIDS und Marcel Kaidusch Tänzer, Trainer und Choreograph.

 

Claudia Berger Sheriff for KIDS Gewaltfreie Kommunikation Suchtprävention
Gewaltfreie-Kommunikation und Hip-Hop. Stadtteilschule-Arheilgen. 2018! 
Claudia Berger Sheriff for KIDS und Marcel Kaidusch Tänzer, Trainer und Choreograph.

 

Last but not least, Suchtpräventions-Vorträge:

Suchtprävention Gewaltprävention Sheriff for KIDS Claudia Berger
Claudia Berger Sheriff for KIDS. Schülervortrag-Suchtprävention an der Albrecht-Dürer-Schule Weiterstadt.

Weitere Information wie zum Beispiel Videos ( Einblick Hip-Hop und GFK ) oder das Sheriff for KIDS im TV war ( „Der große Politiker-Check“ RTL2)  finden Sie immer aktuell auf meiner Fanseite in Facebook!

„Die kostbarsten Geschenke sind nicht ein IPhone, Schmuck oder ein Auto! Die kostbarsten Geschenke heißen, Zeit, Liebe und Leben!“

Let´s do it…

LG, Sheriff for KIDS

 

Der Vortrag

„Wie läuft sowas ab? Wie fühlst du dich danach? Bist du aufgeregt?“

Diese Fragen werden mir oft gestellt rund um das Thema Vortrag, hier nun die Antworten:

Im Voraus finden einige Plangespräche mit Schulleitung und Präventions-LehrerInn und Eltern statt. Ich freue mich jedes mal wie ein Kind wenn eine neue Schule hinzukommt. Für das Projekt Sheriff for KIDS ist es das Schönste, immer mehr Schulen im Team der modernen Prävention-Arbeit begrüßen zu dürfen.

Wichtig ist natürlich, dass wir gemeinsam die KIDS erreichen und aufklären können. Bei den Plangesprächen für einen Vortrag, finden wir heraus was die Bedürfnisse und die Wünsche des jeweiligen anderen sind. Dazu muss ich erwähnen, dass die LehrerInnen mit denen ich bis jetzt  zusammen arbeiten durfte, ein großes Lob für ihr Engagement verdienen. Ich bin dankbar für diese Menschen, denn sie zeigen, dass sie bereit sind für was Neues, für einen außergewöhnlichen Weg um den KIDS die beste Aufklärung im Berreich “ Suchtprävention“ zu bieten.

Für mich ist es eine große emotionale Arbeit, die mich sehr viel Energie kostet. Ich erzähle den KIDS aus meiner Vergangenheit. Ich berichte über meine tiefsten Gefühle, warum ich Drogen und Alkohol in mich reinschüttete. Ich beichte meine Fehler, die ich im Rausch erleben musste, begangen oder gesehen habe.

Ja genau diese Geschichten, die tief aus meinem Inneren kommen und leider echt sind, sind es, die während eines Vortrags die KIDS erreichen und aufwecken.

Sheriff for KIDS
Sheriff for KIDS

„Frau Berger, ich kann Ihnen doch egal sein!“ Höre ich das eine oder andere Mal bei meinen Vorträgen und sofort ergreift mich ein kleiner Schauer, denn genau das ist es, warum einige Drogen nehmen!“ Die KIDS fühlen sich nicht wertgeschätzt oder wahrgenommen.  Meine Antwort darauf lautet:“ Du/Ihr seid mir nicht egal, niemand von Euch ist mir egal! Genau aus diesem Grund stehe ich hier und erzähle von meinen Fehlern um Euch davor zu bewahren.“

Meine Entscheidung aus meiner Vergangenheit etwas Positives und eine Sinnhaftigkeit zu finden und zu sehen, war das Schönste und einzig Richtige, was ich mir heute antun konnte. Ich will, nein ich MUSS Sheriff for KIDS sein, denn das macht mich zu dem Menschen, der ich heute bin. Mein Projekt ist mein Baby! Es ist mir eine Herzensangelegenheit und erfüllt mein Leben.

“ Ich finde Sie so stark und ich hoffe Sie machen noch ganz lange weiter, um mehr Schülern Mut zu geben.“

“ Es hat mich total berührt und durch Sie weiß ich, dass meine Entscheidung zu meinen sog. Freunden Nein zu sagen, richtig war.“

“ Seit gestern, habe ich verstanden, was das Leben wirklich ist und was für ein Glück ich habe, Sie sind einfach Hammer.“

Diese Sätze und diese Wörter gehen direkt ins Herz und sind mein Lohn für meine Arbeit. Sie zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Wenn die KIDS nach dem Vortrag zu mir kommen und mich fragen:“ Frau Berger, darf ich Sie umarmen?“ Dann weiß ich, ich habe sie zum nachdenken gebracht, die wiederum zu einer Veränderung führen kann. Das ist Sheriff for KIDS.

Habe ich Euch hiermit genug Fragen beantwortet? Was interessiert Euch noch? Let´s do it…

Euer Sheriff